Franz Müntefering ehrt unsere Jubilare

Während der Mitgliederversammlung am 30.09.2019 im DRK-Zentrum in Dreis-Tiefenbach wurden 13 Mitglieder unseres Ortsvereins für ihre 10 bis 45-jährige Mitgliedschaft geehrt. Die Urkunden wurden ihnen, sofern sie teilnehmen konnten, vom Vorsitzenden Marc Seelbach und von Ehrengast Franz Müntefering überreicht, dem diese Aufgabe sichtlich Freude bereitete und der anschließend noch für ausgiebige politische Diskussionen bereitstand.
Müntefering selbst liegt die Problematik der alternden Gesellschaft sehr am Herzen und tritt für eine Verbesserung der Teilhabe der Älteren am gesellschaftlichen Miteinander ein. Bei dieser Aufgabe sieht er insbesondere die Kommunen in der Pflicht, die aber hierfür unbedingt ausreichend finanzielle Unterstützung durch die Bundesländer erhalten müssten. Von besonderer Bedeutung ist für ihn auch das Thema palliative Ambulanz und eine faire, tarifliche Bezahlung der Arbeitskräfte in Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern. Zur Finanzierung der vielen sozialen Aufgaben des Staates, müsse unbedingt auch wieder eine Vermögensteuer erhoben werden. Bei der Bundes-SPD bemängelt er insbesondere, dass man sich nicht mit einzelnen Maßnahmen zur Geldumverteilung zufrieden geben dürfe, sondern den Bürgern endlich wieder ein glaubwürdiges umfassendes politisches Konzept für zukünftige Herausforderungen anbieten, die Verantwortung für das Ganze übernehmen müsse. Schließlich bedauerte er sehr, dass offensichtlich in Deutschland der Respekt für die Bildung politischer Kompromisse verloren gegangen sei und deshalb alle Ergebnisse letztlich nur negativ wahrgenommen würden.
Geehrt wurden: Maria Bischopink-Schlemper und Sonia Ricciardi-Gronau (jeweils 10 Jahre), Christian Ganseuer (20 Jahre), Eberhard Flender, Francisco Rodriguez und Stefanie Mengel (jeweils 30 Jahre), Gerhard Schmidt (35 Jahre), Elke Bruch, Hermann Kämpfer und Heinz Vitt (jeweils 40 Jahre), Helmut Zamponi und Herbert Scholl (jeweils 40 Jahre), sowie Klaus-Dieter Hoffmann (45 Jahre)
Weiterhin danken wir Ursel Christ für ihre weit über 25-jährige Mitarbeit im Vorstand mit einem Blumenstrauß.

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.