Wir unterstützen die Förderanträge für die Eishalle und eine neue Stadthalle!

Die Netphener SPD-Fraktion unterstützt die Planungen der Verwaltung sowohl für ein Eislaufzentrum als auch für eine Stadthalle. Beide Projekte seien auch mit der Fraktion vorabgestimmt worden. Allerdings sieht die Fraktion beide Großprojekte unter dem Finanzierungsvorbehalt stehend. Aus eigener Kraft könne die Stadt weder das eine noch das andere Projekt stemmen. Es sei allerdings wichtig, dass die Stadt Ziele und Planungen vorhalte, um zum richtigen Zeitpunkt Zuschüsse beantragen zu können. Eine neue Eislaufhalle wird inzwischen mit 7,2 Mio € Kosten beziffert. Bei einer optimalen Bezuschussung habe die Stadt nur 720 T an Investitionskosten zu tragen. Die SPD begrüßt auch den bisher von der Verwaltung abgelehnten, nun aber vorgelegten Entwurf einer abgespeckten Lösung unter Einbeziehung der vorhandenen Holzbinderkonstruktion: Investitionsvolumen 3,5 Mio, Eigenanteil der Stadt bei optimaler Förderung 350 T€. Natürlich hätten die Folgekosten auch unter Beobachtung zu stehen. Und dann die Stadthalle: Alle Netphener kennen das unzulängliche Angebot der Heimann-Halle, die grundlegend für fast 2 Mio € modernisiert werden müsste. Es blieben dennoch die Lärm- und Parkprobleme. Es sei deshalb richtig, konzentriert an einer Stelle eine größere Halle für große Veranstaltungen aller Netphener zu errichten. Heute stünden die vorhandenen Hallen unter den kaum lösbaren Bedingungen für Großveranstaltungen. Die Investition von rd. 5,4 Mio würde bei einer Zuschussförderung dennoch 1,62 Mio aus dem eigenen Haushalt abfordern und entsprechend den Schuldenstand erhöhen.

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.