SPD ehrte Mitglieder für langjährige Verbundenheit

Bild v.l.n.r.: Lothar Kämpfer, Marc Metzner, Gordon Dudas, Hans-Werner Weber, Ulrich Mantai, Bernhard Knoch, Marc Seelbach

Auf der Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Netphen im Alten Feuerwehrhaus am St.-Petersplatz begrüßte der Vorsitzende Marc Seelbach als besondere Gäste Jubilare der SPD sowie Gordon Dudas, Mitglied des Landtags.

Gordon Dudas aus Lüdenscheid ist seit 2010 direkt gewähltes Mitglied im Landtag für den Märkischen Kreis III sowie Mitglied im Landesvorstand der NRW SPD. Er berichtete über aktuelles aus dem Landtag und dem Landesvorstand. Aktuell zum Start des neuen Ausbildungsjahres erläuterte er die SPD-Anträge zur Einführung eines vergünstigten Ticket für Auszubildende in unserer Region Südwestfalen sowie ganz Westfalen. Er forderte die schwarz-gelbe Landesregierung auf, schnellstmöglich mehr Geld für den Öffentlichen-Personennahverkehr zur Verfügung zu stellen zur nachhaltigen Finanzierung des Azubi-Tickets landesweit. „Wir wollen das hochwertige duale System der Berufsausbildung attraktiver machen und die Auszubildenden stärken“, so Dudas. Er berichtete auch über das Verhalten der AFD im Landtag, welches einer sachgerechten Debatten-Kultur abträglich sei. Aus der Mitgliederrunde wurde die unzureichende Finanzausstattung der Kommunen durch Land und Bund thematisiert und kritisiert.

Im Anschluss an die lebhafte Diskussion fand die Jubilarehrung statt. Gemeinsam mit Marc Seelbach überreichte Gordon Dudas den Jubilaren der SPD Urkunden, Nadeln und Präsente. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurde Marc Metzner geehrt. Über ein Geschenk für 30-jährige Mitgliedschaft freuten sich Lothar Kämpfer, Hans-Werner Weber, Ulrich Mantai und Bernhard Knoch. Karl-Josef Goerg war leider verhindert und wurde in Abwesenheit für seine 50-jährige Treue zur SPD geehrt. Allen Jubilaren sprach Seelbach besonderen Dank aus: „Durch eure Mitgliedschaft und Unterstützung konnten wir im Sinne der Sozialdemokratie vieles erreichen und gestalten!“

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.