Luftballon-Weitflugwettbewerb: Siegerehrung

Foto von links nach rechts: Elke Bruch, Aliano Osmani, Svetlana Will, Familie Krämer, Karl-Hermann
Weiß, Raissa Gerr und Werner Leis

Alljährlicher Luftballon-Weitflugwettbewerb

Fünf Kinder bzw. Familien freuen sich jetzt über ihre Preise, die sie durch ihre Teilnahme am Luftballon-Weitflugwettbewerb des SPD-Ortsvereins Netphen gewonnen haben. Wie in den vergangenen Jahren hat der Ortsverein auf dem Stadtteilfest am Heckersberg einen Luftballon-Weitflugwettbewerb für Familien und Kinder organisiert. Auf dem Ferien-Spielenachmittag, der von Svetlana Will, Leiterin des Caritas-Projektbüros am Heckersberg durchgeführt wurde, erhielten die Gewinner nun ihre Preise.

Siegerehrung

Bis ins Hessische Liebenau-Ersen, sage und schreibe 120 km startete der Luftballon von Matti Weiß durch. Sein Großvater nahm für ihn den 1. Preis, einen Gutschein in Höhe von 30,00 Euro für das Freizeitbad Netphen entgegen.
Den 2. Platz belegte Adalet Yesilöz. Sie hatte einen Ballon auf die Reise geschickt, der immerhin das 50 km entfernte Winterberg-Züschen im Sauerland erreichte. Dafür erhielt sie einen Gutschein im Wert von 25,00 Euro für einen ortsansässigen Lebensmittelmarkt.
29 Kilometer, bis nach Bad Berleburg-Berghausen reiste der Ballon von Stephanie Krämer. Sie freute sich über den 3. Platz und einen Gutschein in Höhe von 20,00 Euro für das Schreibwarengeschäft Quitadamo.
Zwei Ballons, deren anhängende Karten ebenfalls gefunden und glücklicherweise zurückgesendet worden waren, hatten die Strecke bis nach Hilchenbach geschafft. Sie bescherten den Absendern Elyano Osmani und Raissa Gerr eine kleine „Schultüte“ mit Stiften und Stempeln.
Die Preise wurden von den SPD-Ratsmitgliedern Werner Leis und Elke Bruch überreicht. Beide freuten sich besonders, dass sie dabei an dem schönen Spielenachmittag des Caritas-Projektbüros gemeinsam mit vielen Kindern teilnehmen konnten.

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.